Maklerrecht


Wer den Begriff „Makler“ hört, wird sofort an den Immobilienmakler denken. Das Maklerrecht beschäftigt sich jedoch mit Maklertätigkeiten verschiedenster Art. Neben dem typischen Immobilienmakler gibt es u.a. den Versicherungsmakler, Finanzmakler/ Kredit-vermittler, Reisevermittler, privaten Arbeitsvermittler, Ehevermittler.

Die gesetzlichen Regelungen zum Maklerrecht sind dürftig. Das Maklerrecht ist weitestgehend Richterrecht. Auch die vom Bundesgerichtshof zum Maklerrecht entwickelten Rechtsgrundsätze beruhen jeweils auf Einzelfallentscheidungen. Allgemein verbindliche Aussagen sind deshalb kaum zu machen, vielmehr bedarf jeder Fall einer gesonderten Prüfung und kann durchaus neue Rechtsfragen aufwerfen.

Zu unserer Mandantschaft zählen sowohl Makler als auch deren Kunden. Zentrale Frage des Maklerrechts ist, ob ein Provisionsanspruch entstanden ist oder nicht, was erforderlichenfalls gerichtlich geklärt werden muss. Häufig ist auch zu prüfen, ob eine Haftung des Maklers wegen Verletzung von Aufklärungs- und Beratungspflichten in Betracht kommt. Schließlich übernehmen wir alle Fragen der Vertragsgestaltung; hierzu gehören der Entwurf und die Prüfung von Formularverträgen ebenso wie von individualrechtlichen Vereinbarungen.

 

Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Stefan Legler

Rechtsanwalt Philipp Layher

Rechtsanwältin Ruth Winkler